Weiß-rote Blüten an einem Ast.

"Focusing heißt, seinem Inneren ein guter Zuhörer zu sein."
(Ann Weiser-Cornell)

Focusing

Unsere moderne Kultur bewertet Klarheit sehr hoch. Wir bekommen beigebracht, alles, was wir nicht klar denken oder ausdrücken können, sei nicht wichtig.
Eine hochrangige Führungskraft hat zu mir mal gesagt: "In unserem Unternehmen diskutieren wir nur über Fakten, aber am Ende entscheidet jeder mit dem Bauch."
Im Focusing möchten wir unser "Bauchgefühl" wieder mit einbeziehen und lernen dieses explizit zu nutzen. D.h. das Vage und Unterschwellige schätzen zu lernen und auch dem zu folgen, wofür es im Moment noch keine Worte gibt.
Wir dürfen unsere ganze Komplexität, unseren gesamten inneren Reichtum spüren.

Focusing in Einzel-Terminen

Situationen, die uns sehr treffen oder immer wieder belasten, können ihre Ursache in Erlebnissen haben, die unser Bewusstsein nicht mehr präsent hat, aber im Unterbewusstsein schlummern. Häufig stammen solche Erlebnisse aus Situationen, denen wir zum damaligen Zeitpunkt noch nicht gewachsen waren; wie z.B. aus Kindheit und Jugend. Sobald wir dann einer Situation ausgesetzt werden, die dem Erlebnis aus der Vergangenheit ähnlich ist, werden bei uns "Knöpfe gedrückt", die mit sehr starken unangenehmen Emotionen einhergehen. D.h. unsere Emotionen ob nun äußerlich deutlich gezeigt, oder innerlich versteckt, sind unsere Signalgeber wie es uns geht. Angenehme Gefühle empfinden wir als gut, unangenehme Gefühle als schlecht.
Meist sind mit den Gefühlen körperliche Reaktionen verbunden, die wir nicht unbedingt bewusst wahrnehmen, weil sie uns so unangenehm sind und wir sie schnell loswerden wollen. Dies kann sich z.B. äußern in: Rot anlaufen, unsicher sprechen, still werden, Angst haben, unruhig werden, schreien, einen Stoß in der Magengegend spüren, die Kehle wie zugeschnürt, einen Kloß im Hals, Zittern, Unkonzentriertheit, Zähne zusammenbeißen, usw..
Diese nicht verarbeiteten unangenehmen Situationen, die der Körper noch gespeichert hat, bekommen im Focusing-Prozess wieder Beachtung. Das bedeutet, dass die alte Situation, die damals nicht verarbeitet werden konnte, im Nachhinein während des Focusing-Prozesses verarbeitet wird. Somit können wir uns nach Abschluss des Focusing-Prozesses wohl noch inhaltlich an das Erlebnis erinnern, allerdings ohne die unangenehme Emotion.
Dies führt zu einem nie zuvor dagewesenen Freiheitsgefühl und einer enormen Erleichterung, denn Situationen, die uns zuvor noch belastet haben, können jetzt keine negativen Emotionen mehr auslösen. Es folgt immer mehr Gelassenheit.

Focusing-Seminar für Jugendliche

Dieses Seminar ist speziell für Jugendliche konzipiert, die lernen möchten, auf sich und ihre inneren Impulse zu hören. Gerade in Zeiten der Pubertät, werden die Jugendlichen vor große Herausforderungen gestellt. Einerseits ist der Drang zur Selbstständigkeit und Eigenverantwortung groß, andererseits brauchen sie teilweise noch das sichere Elternhaus. In diesen Phasen der Unsicherheit soll ihnen durch Focusing eine Methodik vermittelt werden, wie sie lernen, auf sich selbst zu hören und ein feines Gespür für sich selbst zu bekommen.
Zugleich empfinden viele Jugendlichen Schule in dieser Phase als schwierig. So soll ihnen im Seminar vermittelt werden, wie sie durch Focusing mehr Spaß und Motivation am Lernen entwickeln.
Gedacht ist das Seminar für 12 - 16 Jährige. Aufgrund der allgemein hohen zeitlichen Belastung der Jugendlichen sind die Seminare in kurze Abschnitte gefasst.

Modul 1 = Einstieg (7 Stunden)
Datei: Programmablauf zum Focusing-Seminar für Jugendliche - Modul 1

Modul 2 = Schwerpunkt Schule (4 Stunden)
Datei: Programmablauf zum Focusing-Seminar für Jugendliche - Modul 2

Modul 3 = gegenseitiges Begleiten (7 Stunden)
Datei: Programmablauf zum Focusing-Seminar für Jugendliche - Modul 3

Modul 4 = Eigenbegleitung (4 Stunden)
Datei: Programmablauf zum Focusing-Seminar für Jugendliche - Modul 4

Die einzelnen Seminarmodule bauen aufeinander auf.

Focusing-Seminar für Erwachsene

Wie oft haben wir es schon erlebt, dass wir uns gegen unser Bauchgefühl entschieden haben und anschließend gesagt haben: "Warum habe ich nicht auf meine Intuition gehört?"
In diesen Focusing-Seminaren geht es darum wieder auf die Stimme des Körpers zu hören und sie mit einzubeziehen in das tägliche Leben.
Zugleich erlernen wir, Probleme mit Focusing zu lösen, Entscheidungen mit Hilfe von Focusing zu treffen, Ressourcen in uns zu entdecken und mehr in den Lebensfluss zu kommen.

Modul 1 = Einführung in Focusing (9 Stunden)
Datei: Programmablauf zum Focusing-Seminar Erwachsene - Modul 1

Modul 2 u. 3 = gegenseitiges Begleiten und Eigenbegleitung (je 12 Stunden)
Datei: Programmablauf zum Focusing-Seminar Erwachsene - Modul 2 u. 3

Die einzelnen Seminarmodule bauen aufeinander auf.

Pfeil nach oben