Inhalte

Das Training spricht konkrete Fertigkeiten an, je nachdem wer in dem Kommunikationsprozess das Problem "besitzt". Folgende Inhalte werden anhand des Verhaltensrechtecks von Thomas Gordon vermittelt:

  • Fertigkeiten des Zuhörens: Teilnehmer lernen, sich auf genaues Zuhören einzustellen und zu gewährleisten, dass die andere Person das Gefühl hat, gehört und verstanden zu werden.
  • Klare Kommunikation: Kritik und unterschiedliche Meinungen werden so in Form von ICH-Botschaften formuliert, dass die Möglichkeit zur Kooperation vergrößert wird.
  • Kommunikationsblockaden vermeiden: Teilnehmer lernen die sogenannten Kommunikationssperren zu erkennen und zu vermeiden, um die Kommunikation aufrecht zu erhalten und den Gesprächspartner zu achten.
  • Konfliktlösung: Teilnehmer lernen, eine Atmosphäre zu schaffen, die auch bei Konflikten dazu führt, dass alle Partner "gewinnen". D.h. dass sie trotz aller Unterschiede mit anderen kooperativ zusammenarbeiten können und dabei neue kreative Lösungen erarbeiten.